Corona als Synonym fĂĽr:
Komfortzone verlassen und Neues wagen.

Sich gemeinsam, in einem „neuen Miteinander“ weiterzuentwickeln. Erreichtes zu feiern und – den nächsten Schritt tun. So feiere ich heute gleich zwei Geburtstage.

Genau heute vor einem Jahr, am 30. März 2020, startete mein erster Online LIVE „Erfolgreich arbeiten und führen im Homeoffice“. Via Zoom unterstützen wir uns gegenseitig in der damals für fast alle ungewohnten Situation, plötzlich im Wohnzimmer oder am Küchentisch arbeiten zu müssen.

Wie war das doch nochmal, damals?

Es ist immer eine Herausforderung, sich auf neue Situationen einzustellen, d.h. sich zu trauen, zu experimentieren und mutig genug zu sein, sich einzugestehen: „So funktioniert es doch nicht!“ Nach vier Wochen schrieb ich mit ersten Zwischenerkenntnissen den Blogartikel „Erfolgreich arbeiten und fĂĽhren im Homeoffice – Online LIVE“. Wir trafen uns dann weiterhin bis Ende Mai. Endlich durften wir wieder raus – nicht nur wieder raus zurĂĽck ins Office, sondern auch raus in die Natur. Damit war es Zeit, sich vom „Erfahrungsaustausch Homeoffice“ in dieser Form zu verabschieden. Dachten wir jedenfalls …

Ăśber welche Themen haben wir uns im ersten Lockdown unterhalten? Wobei unterstĂĽtzt?

Wie in meinem Abschiedsbrief „Vom “Homeoffice” hinzu … ?“ geschildert, lag der Schwerpunkt anfänglich auf den Rahmenbedingungen wie Kommunikation auf Distanz, fehlende technische Ausstattung bis zu keine Trennung mehr zwischen Privat- und Berufsleben, jeweils aus den unterschiedlichen Perspektiven von Mitarbeiter*innen, Führungskräften und (Solo)Selbstständigen.

Nach und nach wurden die Themen persönlicher, hin zur persönlichen Befindlichkeit, Unsicherheit, Hilflosigkeit, Müdigkeit, aber auch dem Nachrichten-Tsunami, der Irritation durch offizielle Verlautbarungen.

Wenn du noch einmal nachlesen willst, über was wir „damals“ gesprochen haben, dann lies das „Protokoll des Erfahrungsaustausches“ .

Und was kam danach?

Unsere Gruppe wollte sich trotz aller Lockdown-Lockerungen nicht vollständig auflösen. Deshalb trafen wir uns nunmehr monatlich und gaben uns das neue Thema: „New Normal“.

Die neue Gruppe hatte „Stammgäste“, eine bunte Mischung aus Führungskräften, Mitarbeitern, Selbstständigen, Beamten, aus den unterschiedlichsten Branchen.

Gemeinsam hatten wir, dass wir uns kannten, aus dem realen Leben und/oder unseren virtuellen Treffen. Anders ausgedrückt: Wir waren Freunde geworden. Freunde, die über Persönliches im Business sprachen. Freunde, die sich nicht nur einmal im Monat für 60 Minuten treffen wollten. Eine exklusive Gruppe, nur offen für Freunde und Freunde von Freunden.

So treffen wir uns seitdem in exklusiver Runde, alle drei Wochen zum BusinessTalk unter Freunden

Und heute Abend um 18 Uhr ist es wieder soweit. Ăśber welche Themen wir sprechen? Wer den Newsletter dafĂĽr abonniert hat, kann die Themen nachlesen.

Der BusinessTalk unter Freunden (BTuF) wird ab sofort für den „großen“ Kreis geschlossen und künftig nur für den kleinen exklusiven Kreis derjenigen offen sein, die regelmäßig bzw. schon einmal teilgenommen haben.

Und was ist mit dem anderen Geburtstag?

Heute ist die Geburtsstunde eines neuen Formates, über das du mit mir live sprechen kannst. Treff mich in der Audio-App „Clubhouse“ (iOS) oder „Dive“ (iOS und Android) zu regelmäßigen Gesprächsrunden rund um das Thema:

Hast du den tollsten Job der Welt? Falls nicht, frag mich!

Du kannst die konkreten Themen, ĂĽber die ich sprechen soll, schon vorab aktiv mitbestimmen. Trage deine ThemenwĂĽnsche hier in den Fragebogen ein.

Du bist noch unentschieden, willst aber „auf dem Laufenden“ gehalten werden? Dann trage dich hier für meinen Newsletter ein.

Hast du auch Geburtstage gefeiert?

Dann teile sie mit uns im Kommentar und lass uns gemeinsam feiern. 🎉